Aktuelles

Und hier erfährt man, was der Barde gerade so treibt, was ihn umtreibt oder antreibt, wenn er gerade „bardet“ oder dabei auch mal eine Pause einlegt 🙂

Was ihm auf seinen Auftritten passiert, welchen Menschen er begegnet, welche schönen Stätten, Orte, Burgen und Schlösser er kennenlernen darf,… und sonstiges mehr, all dies könnt ihr hier lesen:


Warum ist der Barde so selten öffentlich zu sehen und zu hören?

Vielleicht wundert Ihr Euch, dass in den letzten Monaten sehr wenig öffentliche Termine stattfanden. Nun, das liegt sicherlich nicht daran, dass ich mein „Lieder-liches“ Tun zurückgeschraubt habe, sondern, dass ich die weitaus größte Anzahl an Auftritten mit festen Gruppen habe, die mich alleine für sich buchen.

Trotzdem lohnt sich immer wieder ein Blick auf meine Terminseite, weil ich natürlich auch noch öffentlich auftrete. Im Mai werde ich z.b. wieder (zum zweiten Mal) in den Weinbergen des Weingutes Schloss Saaleck in Hammelburg sein. Wer mich also vermisst 😉 nur zu – die Reise ist es wert und das Fest sehr schön (der Weinberg hat eine phantastische Lage und die Weine sind es wert verkostet zu werden).

Weinfest – Weingut Schloss Saaleck 25./26.05.19


Letztes Jahr gab es übrigens auch ein richtiges Highlight bei einem meiner öffentlichen Auftritte. Mein alter Kompagnon Knud Seckel (Ensemble „Des Minnesangs Frühling“) hatte mich für die Botenlauben-Spiele in  Bad Kissingen angefragt und natürlich sagte ich zu. Eine wunderbare Veranstaltung, die mit extremer Liebe zum Detail gestaltet wird, konnte und wollte ich mir nicht entgehen lassen.

Der dabei als Schauspiel durchgeführte Minnesängerwettbewerb sprach mir diesmal (ich verkörperte „Neidhart von Reuental“) den Ehrenkranz des Siegers zu.

Ehren kranz Botenlaubenfest 2018 Bad Kissingen

Leider, leider war mir kein vollständiger Triumph gegönnt; dieser „Parvenü“ Walter von der Vogelweide hat durch seine exaltierte Art mal wieder das Herz der edle Dame von Botenlauben umgarnt und gleichfalls den ersten Platz gemacht. Betrüblich, dass ein solcher „Emporkömmling“ durch seine „Show“-Allüren auch Preise absahnt. Ich empfahl im daher, seinen Lorbeerkranz zu Suppe zu verarbeiten, da er ihn wahrlich nicht verdient hat 😉

Ok, nachher haben wir uns beim Bier versöhnt und es gab dann doch noch ein gemeinsames Erinnerungsfoto 🙂

Botenlaubenfest 2018

Botenlaubenfest 2018 – Bad Kissingen
(v.l.n.r) Walter von der Vogelweide – Edeldame – Neidhart von Reuental (Barde Michael)