Rittermahl und historisches Bankett

Festliches Rittermahl und Tafeley


Einmal tafeln wie zu alten Zeiten und dabei genießen wie die alten Rittersleut – dies ist beim Rittermahl mit dem Barden möglich. Und wenn das Maul voll von kulinarischen Genüssen und kein Schwatzen stört, erklingen auch wunderschöne Lieder zur Schmauserey. Wer diese Tafelmusik einmal genießen durfte, wird sie nicht wieder vergessen. Aber auch „rustikales Liedgut“, von Landsknechtstod, Zechgelag, Liebesgram, Totentanz und Pfaffenspott bringt der Barde zu Gehör; denn wenn Deftiges aufgetragen wird, muss auch Deftiges gesungen werden.

Gaukeley und Schabernack


Aber nicht nur gesungen wird, denn wie bemerkt der Barde doch nach dem Mahl: „Ihr seid nicht zum Vergnügen hier!“ So ist es, denn jetzt muss das Zwerchfell arbeiten. Wenn der Barde sein Programm für Große und Kleine, für Forsche und Schüchterne beginnt, wird’s jeden Bauch vor Lachen schütteln!

Ritter beim Rittermahl

Nach dem Mahl darf Heldentum bewiesen werden …

So entdeckt ein Recke plötzlich, daß ein echter Ritter in ihm steckt und erlebt heldenhafte Kämpfe. Oder eine edle „Jungfrau“ erfährt die wahre Liebe ihres Lebens, wenn sie vom Barden die „Minne“ angetragen bekommt. Aus seinem schier unerschöpflichen Requisitenkorb gelangen alle möglichen und unmöglichen Dinge ins Spiel und mancher aus dem Publikum findet sich in einer Rolle wieder, die er sich nie hätte träumen lassen.

Ein frisch vom Barden geschulter „Minnesänger“ verlässt hochbeglückt mit dem „Minnesängerdiplom“ den Saal und die „Jungfrau“ entschwebt im Liebestaumel. Der tapfere „Ritter“ brüstet sich noch wochenlang mit seinen vollbrachten Heldentaten, während der Büßer nach seiner „Strafe“ mit dem Ablassbrief versehen zu seiner reuevollen Pilgerfahrt aufbricht. Die „Seelenfänger“ (= Fotografen) haben aber noch lange danach die Qual der Wahl bei der Sicht vieler lustiger und schöner Fotos.

Ritter beim Rittermahl

Nur einer kann gewinnen …

Ritte beim Rittermahl mit Beute

… und mit einer „fetten“ Beute fürstlich belohnt werden.

Ein Rittermahl – ein Erlebnis

Bilder: privat (Vielen herzlichen Dank an Tina und Csaba)